Geschäftsbericht

Daten und Zahlen 2018 - Das Wichtigste in Kürze

  • Die Arbeitslosenquote im Stadtkreis Karlsruhe betrug 4,1% im Jahresdurchschnitt (Vorjahr= 4,5%)
  • Im Jahresdurchschnitt waren 6.821 Menschen (SGB III und SGB II) ohne Arbeit (7,6% oder 557 Personen weniger als im Vorjahr)
  • 62% der erwerbsfähigen Arbeitslosen im Stadtkreis Karlsruhe waren Hartz-IV-Kunden (= 4.259 Personen)
  • 38% der erwerbsfähigen arbeitslosen Hartz IV-Kunden (= 1.620 Personen) waren langzeitarbeitslos
  • Im Jahresdurchschnitt waren 175 Personen bei den AFB beschäftigt
  • 61% der AFB-Teilnehmenden sind über 5 Jahre arbeitslos
  • 29% der AFB-Teilnehmenden sind Personen mit Migrationshintergrund
  • 28% der AFB-Teilnehmenden sind Personen mit Behinderung


Die Beschäftigungs- und Beratungsangebote der AFB erreichten über 1.000 Menschen:

  • 616 Jugendliche in der arbeitsweltbezogenen Schulsozialarbeit (inkl. AVdual)
  • 175 Arbeitslose in Beschäftigung mit Mehraufwandsentschädigung
  • 104 Familien in der Bildungsberatung für Migranten (Projekt „BiMAQ“)
  • 56 Arbeitslose in geförderten AFB-Zeitverträgen
  • 44 junge Flüchtlinge im Projekt „PIAF“
  • 27 Auszubildende in der Betreuung zur Vermeidung des Ausbildungsabbruchs (Projekt „Bleib dran plus“)
  • 23 Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen in der Clearing- und Beratungsstelle und dem Coaching „BESTÄRKEN“
  • 20 Praktikanten
  • 19 Langzeitarbeitslose im Coaching zur Stabilisierung des Arbeitsverhältnisses (Projekt „Durante“)
  • 4 Langzeitarbeitslose im Projekt „Su+Ber“ – Sucht und Beruf