Passiv-Aktiv-Transfer

Ziel ist die Schaffung von sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen für langzeitarbeitslose Menschen. Damit soll eine berufliche und soziale Integration ermöglicht werden.

Wer kann gefördert werden?

Langzeitarbeitslose Menschen, bei denen neben der Langzeitarbeitslosigkeit, mindestens zwei weitere Vermittlungshemmnisse (z.B.: fehlender Schul- oder Berufsabschluss, fehlende Sprachkenntnisse, gesundheitliche Einschränkungen etc.) vorliegen und die in der Regel seit mindestens 36 Monate Arbeitslosengeld II  bezogen haben.

Gesamtpaket der Förderleistungen

Das Förderpaket besteht aus folgenden Komponenten:

  • für den Arbeitgeber ein individueller Minderleistungsausgleich des Jobcenters Stadt Karlsruhe zur Beschäftigung nach § 16e SGB II in Höhe von bis zu 75 % des berücksichtigungsfähigen Arbeitsentgelts und ein pauschaler Zuschuss der Stadt Karlsruhe an Stelle der ersparten kommunalen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung in Höhe von monatlich 400 €
  • für den Beschäftigten und Arbeitgeber eine Betreuungsfachkraft, die als ständiger Ansprechpartner helfend und begleitend zur Verfügung steht

Anforderungen an das Arbeitsverhältnis:

  • Die Beschäftigung ist sozialversicherungspflichtig mit Ausnahme der Versicherungspflicht zur Arbeitslosenversicherung nach dem SGB III (§ 27 Abs. 3 Nr. 5 Buchstabe c SGB III).
  • Im Regelfall ist das Arbeitsverhältnis mit voller Arbeitszeit zu begründen.
  • Die Vergütung soll sich am Mindestlohn orientieren, sofern keine tarifliche Bindung besteht.
  • Befristete Arbeitsverhältnisse sind möglich.

Förderungsdauer:

Die maximale Förderungsdauer beträgt 24 Monate bzw. längstens bis zum 31.12.2019.

Antragstellung:

Erster Ansprechpartner für die Beantragung des Gesamtpaketes ist das Jobcenter, in dessen Bezirk der Arbeitnehmer seinen Wohnort hat. Sie erhalten dort auch die Antragsunterlagen für die kommunale Pauschale.

Leistungen können erst ab Antragstellung gewährt werden und sind somit vor Beginn der Beschäftigung zu beantragen.

Ansprechpartner

Grundsätzliche Fragen zur Förderung:

Jobcenter Stadt Karlsruhe
Ilona Breckel
Tel.: 0721 8319 - 162
jobcenter-karlsruhe-stadt.projekt-LZA(a)jobcenter-ge.de

Konkrete, personenbezogene Förderanfragen sowie Stellenangebote im Bezug auf das Landesprogramm:

AFB - Arbeitsförderungsbetriebe gGmbH
Reiner Zetzmann
Tel.: 0721 97246 - 12